Vom “Tellerwäscher” zum Millionär – Fußball Edition

Sobald man über die Werdegänge einiger besonders erfolgreichen Fußballer spricht dann sind die  “Vom Tellerwäscher zum Millionär” Geschichten etwas ganz Besonderes. Wir gehen in diesem Artikel über einige solcher Geschichten ein und wie sich Top-Fußballer den Weg zu Ruhm und Ehre geebnet haben. Eines ist ganz klar, es war für die meisten definitiv kein einfacher Weg, jedoch hat sich alles im Nachhinein ausgezahlt. Die Motivation der Spieler ist ein Kaliber für sich selbst, sodass die Jugend von Heute sehen kann was man alles erreichen kann. Die heutige Welt ist manchmal sehr hart und es bedeutet viel sich einen Namen in einer der Ligen zu machen. Nichts ist mehr unmöglich und Fußball zeigt klar auf, dass wir auf dem Rasen alle gleich sind.

Von dem Bürgerkrieg auf das Spielfeld

Ein grandioses Beispiel für eiserne Disziplin ist ebenfalls Collins John. Der in Liberia geborene Fußballprofi musste bereits als Kind schwere Schicksalsschläge in Kauf nehmen und seine Mutter flüchtete mit ihm nach Holland. Collins John flüchtete damals als Kind von Liberia und lebte dort jahrelang in einem Flüchtlingslager in der Nähe von Rotterdam. Nachdem er als vollständiger Bürger etabliert wurde, konnte er sich völlig auf den Werdegang als Profifußballer konzentrieren. Er baute sich seinen Erfolg jahrelang auf und gilt als eine der größten Inspirationen für junge Fußballer. Als Flüchtling hatte er regelrecht nichts, sodass er seinen Luxus heute in vollem Maße genießen kann.

Brasilianische Slums und Ghetto

Wenn es um ein “Vom Tellerwäscher zum Millionär” Musterbeispiel geht dann führt kein Weg um die brasilianische Legende Pele. Der ehemalige Fußballprofi stopfte als Kind bereits Socken aus, sodass er trainieren konnte. Er konnte sich mit Brasilien dreimal den Weltmeistertitel sichern und zugleich ein Vermögen von über 100 Millionen Euro aufbauen. Er gilt in seiner Nation als regelrechter Held, sodass der ganze Nachwuchs der Fußballwelt pure Inspiration tanken kann. Als Kind arbeitete Pele in einem Teeladen, sodass er sich seine Haushaltskasse aufbessern konnte. Er berichtete laut eigenen Angaben, dass er als Kind bereits wusste, dass er eines Tages Fußballprofi werden würde. Seine eiserne Disziplin hat ihn heute zu einem der größte Fußball-Ikonen der Welt geschmiedet.

Werdegang von Roberto Carlos

Roberto Carlos ist für seine sensationellen Tore weltweit bekannt. Als Kind wuchs der Brasilianer in einem Slums auf und musste tagtäglich hart für sein Essen arbeiten. Der ehemalige Profi wuchs in einem der größten Slums, in einem Viertel von Sao Paulo, auf und hat sich mit eiserner Disziplin ein Fußball-Imperium aufgebaut. Heute fungiert Roberto Carlos als Trainer von Delhi Dynamos und erfreut sich über ein Vermögen von mehreren Millionen Dollar. In einem Interview aus vergangener Zeit erwähnte Roberto Carlos, dass all das Elend als Hauptmotivation für seine spätere Laufbahn wirkte. Der Brasilianer setzt sich nach wie vor noch für wohltätige Zwecke ein und unterstützt aktiv den Nachwuchssport.

 

Eines steht klar fest. Nichts ist unmöglich wenn man den eisernen Willen zu dem Erfolg hat. Diese drei Musterbeispiele zeigen klar auf, dass jedes Ziel erreichbar ist und mit der richtigen Einstellung Berge versetzen kann.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *